Samstag, 12. April 2014

12 von 12 im April

Unsere 12 von 12 im April zum ersten Mal zu viert, sogar zu fünft (da Besuch) erlebt.

Wir wundern uns immernoch wie lange uns unsere kleine Maus ausschlafen lässt und geniessen jede Nacht :o) Momentan sind es echt immer 5-6 Stunden, der Wahnsinn :o)
 Nach dem Frühstück gab es eine lustige Tierparade...
 Einen tollen Frühlingsgruß vom Besuch erhalten :o)
 Nachdem die Sonne heute doch noch aufgegangen ist...
gings ab in den Tierpark...hier mal wir drei Mädels :o)
 Auf zur nächsten lustigen Tierparade...


 Wo lang gehts bitte zur Cafeteria?? Oh, da lang?! Dankeschön :o)
 Danach eine Runde auf dem Spielplatz.
 Dann bekam das Julchen einen Dessert und Mutti etwas Sonne...
 Und für alle noch ein paar Erdbeeren.
Jetzt gehts ab ins Bett und das Julchen kriegt ihren Mitternachtstrunk...

Noch mehr 12 von 12 könnt ihr bei der lieben Caro von "Draussen nur Kännchen" anschauen.

Gaaanz liebe Grüße
eure Mandy

Mittwoch, 26. März 2014

40 Wochen und Geburtsbericht

Ein bissel habe ich überlegt, ob ich das hier schreibe, da ja eine Geburt sehr intim ist, aber ich weiß, wie gerne ich selber die anderen Berichte/Erfahrungen gelesen habe und wie interessant dieser „sagen wir mal“ Abschluss einer jeden Schwangerschaft ist.

Gestern lag ich in meiner Babywolke getaucht im Bett und stillte, da überkam mich ein sentimentaler Anfall und ich schwelgte in Geburtserinnerungen...

Wer möchte, kann hier den ellenlangen Text lesen oder aber ganz nach unten scrollen und einfach nur Babywatching betreiben :oD

Der Geburtsbericht:

Leichte Wehentätigkeiten hatte ich ja schon eine ganze Weile, aber nichts was mich beunruhigte oder ins Krankenhaus watscheln ließ.

Donnerstag hatte ich auch nachts wieder „dieses Gefühl“, aber ich konnte drüber einschlafen und am nächsten morgen war alles wie immer...schwanger und noch nicht bereit?!?
Freitag war dann auch mein 40+0 erreicht, der errechnete Geburtstermin 14.03.14, eigentlich ein schönes Datum. Irgendwie war mir komisch zumute, aber ich fuhr ganz normal mit dem Auto, zu meinen regulären Frauenarzttermin zum CTG und zur Untersuchung. Der Schreiber zeigte wieder Wehentätigkeiten an...aber nix ernstes. Bei der Untersuchung, meinte meine Frauenärztin dann, die Kleine kommt auf jeden Fall dieses Wochenende. Der Muttermund war schon 1,5cm geöffnet. Ich solle mir aber keine Sorgen machen...ich würde das Baby nicht unterwegs verlieren :oD

Danach war mir erst recht komisch...ich fuhr nachhause und rief meinen Mann an. Er wollte dann die Minzmopserin aus der Kita abholen, damit ich keine zusätzliche Belastung hätte :o) Also packte ich in aller seelenruhe meine Krankenhaustasche und auch die Sachen für die Minzmopserin, die ja während der KH-Zeit zu meinen Eltern durfte.

Trotzdem ließ ich es mir nicht nehmen, die beiden noch auf den Spielplatz zu begleiten und ein bissel Sonne und Wärme zu geniessen. Dort quatschte ich noch ein bissel mit einer befreundeten Nachbarin, die auch gerade ihr Baby bekommen hatte :o)

Nach ausgiebigen Toben, gingen wir alle nachhause. Es gab Abendessen. Die Minzmopserin wanderte ins Bett und ich meinte noch zu meinem Mann, er solle nochmal ein letztes Babybauchfoto schießen, bevor der Bauch am nächsten Tag nicht mehr da wäre :o)

Oh man...

Ich legte mich also ins Bett und wälzte mich, so gut es mit Bäuchlein eben geht, hin und her. Neeee, schlafen konnte ich irgendwie nicht. Ich hatte wieder diese Wehen, auch in regelmäßigen Abständen , aber es tat nicht weh...Irgendwie wusste ich selber nicht, wie ich das finden sollte. Kurz vor 12 veränderten sich die Wehen aber komplett. Sie kamen jetzt nicht mehr von vorne, sondern begannen im Rücken und zogen sich dann komplett in den Bauch. Ich musste laut atmen...alles klar...ich wartete ein paar Minuten und ja irgendwie ging es los. Zwischen den Wehen lagen etwa 10Min. Alles erschien mir auf einmal viel zu schnell. Ich ging zu meinem Mann, der noch wach war. Er schaute mich an, schaute auf die Uhr und rief sofort meine Eltern an. Ich musste die Wehen inzwischen sehr stark veratmen und jedes Mal aufstehen und mich irgendwo festhalten. 20Min später kamen meine Eltern und wir konnten losdüsen. Es war inzwischen ca. 1:00Uhr, ich merkte jedes Schlagloch und die kurze Fahrt kam mir ewig vor. Draussen mussten wir etwas bescheiden parken, sodass wir noch ein paar Meter laufen mussten, ich nutzte quasi alle paar Meter irgendeine Aufstützmöglichkeit und versuchte die Wehen zu veratmen. Ich weiß noch, es war auf einmal saukalt und richtig windig. Inzwischen waren die Wehen sehr anstrengend und sehr intensiv. Auch nen Meter vorm Kreißsaal musste ich nochmal stoppen, dort empfing uns dann auch schon unsere Hebamme „Mandy“. Sie schloss mich ans CTG und legte mir den Handanschluss. Beim Abtasten erfühlte sie 2,5cm Muttermund. Vor lauter Schmerzpanik fragte ich nach einer PDA...wir wurden alleine gelassen und ich stellte mich hin und "versuchte" ruhig zu atmen. Cirka 40Min später kam dann die Ärztin und stellte sich vor, fragt mich heute nicht mehr...wie sie hieß...ich hatte da schon Watte in den Ohren und nahm kaum etwas wahr. Ich stand die ganze Zeit und veratmete diese fiesen Wehen.

Dann kam Mandy dazu, tastete den Muttermund ab und meinte nur es geht ab in den Kreißsaal. Dort angekommen, konnte ich mich nur einfach nicht hinlegen. Mandy meinte, dann aber nach den ersten Wehen...ich muss mich hinlegen, da der Druck aufs Baby nicht mehr gut wäre und es zu viel Streß für die Kleine wäre. Ich legte mich hin und sie tastete mich nochmal ab...ihr Urteil...komplett offener Muttermund, keine PDA mehr möglich, das Baby kommt. Ich dachte nur...neinneinnein, ich lass mich doch nicht vera...... (ich muss dazu sagen, bei der Minzmopserin durfte ich mir ca. 3 Stunden anhören, das man schon die Haare sieht und es gleich kommen würde, pah...)

Tja was soll ich sagen, so stürmisch die Nacht war, genauso stürmisch war auch diese Geburt. Man kann fast sagen, ganze 2 Wehen im Stehen, 1 Wehe im Liegen mit „Jetztgehtslos-Nachricht“, 2 Wehen zum Öffnen der Fruchtblase und ganze 2 Wehen später lag meine kleine Julia auf meinem Bauch. Ratzfatz.

Es war verrückt, alles ging soooo unglaublich schnell. Es war genau 2:38Uhr. Ich konnte es garnicht glauben. Das war es? Wir hatten es geschafft? Ein kleiner Riss ersten Grades wurde vernäht und dann wurde Julia gewogen und vermessen. Erst da merkten wir, dass sie schon ihr komplettes Geschäft auf meinem Bauch erledigt hatte :o) Sehr schön :o)

Momentan geniessen wir unser neues Dasein zu viert. Die Minzmopserin ist die beste und tollste + süßeste große Schwester die ihr euch vorstellen könnt. Bisher gab es keinen doofen Moment. Sie ist einfach nur großartig. Total liebevoll nennt sie Julia, ihr kleines Mäuschen und verteilt Küsse und kuschelt sich an sie wann immer sie kann.

Natürlich manchmal etwas unbeholfen, aber wir sind so glücklich, das sie sich immernoch wohl fühlt und nicht irgendwie zweitgeliebt...

Wie ihr euch sicherlich denken könnt, wird es erstmal etwas ruhiger hier, aber ich lese trotzdem bei euch mit und versuche auch mal zu kommentieren...aber alles wird sich im Rahmen halten :o)

Und nun tauchen wir wieder ab...


Für alle Baldmamis noch ein kleiner Tip zum Gucken und Lesen. Meines Erachtens ist der Gold wert und ich wäre sehr froh gewesen, hätte ich das schon vor der Minzmopserin gesehen...

Priscilla Dunstan einmal bei Oprah und einmal als Wikipedia-Bericht. Es geht um die 5 Töne/Schreie die Babys zwischen 0-3 Monaten benutzen um sich mitzuteilen und was sie bedeuten. Absolut empfehlenswert!

Gaaanz liebe Grüße

Mandy

Kugelbauchberichte findet ihr hier: TheMamaAnna ,Wonni, Muckibohne und Nadja.

Bei SabineMiss Shiva, und Mamahoch2 wird auch schon gekuschelt :o)

Nach einer Idee von L´inutile.

Mittwoch, 12. März 2014

12 von 12 im März

Hallo Ihr Lieben,

heute wieder 12 von 12 gesammelt bei Caro von "Draussen nur Kännchen!".

Auch der 12. des Monats startet noch zu dritt :o) 

Nachdem ich meine Liebsten "endlich" aus´m Haus hatte, ging ich doch tatsächlich nochmal ins Bett und holte eine Mütze voll Schlaf nach :o)
Über den Werbeslogan gewundert...und auf die Inspiration der Kokosnuss gewartet :o)
Lecker gefrühstückt und dabei ein bissel Frühstücksfernsehen geschaut.
Paket mit zu kleiner und zu großer Ware weggebracht.
Den Zoo vom Couchtisch beseitigt.
Endlich ein Projekt aus meinem Weihnachtsgeschenk verwirklicht.
Ab in die weiteweite Welt...
Die Minzmopserin beim Spielen im Kindergarten beobachtet...sooo herrlich, sie stand singend auf dem Baumstumpf und ihre Freundin stand gackernd daneben :oD
Den drückenden Schuh geleert. Laut Minzmopserin war das der eben gebackene Sandkuchen...!!!
Ein Schiff aus Legosteinen gebaut und alle Tiere verschifft.
Den Papa am Lesen seiner Lektüre gehindert :oD
Zum Abschluss noch einen Espresso und ein lecker Schokoeis genossen.

Und ihr so...?!?

Alle gesammelten 12 von 12 wie immer HIER.

Gaaanz liebe Grüße eure 
Mandy

Dienstag, 11. März 2014

Die Minzmopserin testet...

oder auch die Minzmopserin auf Streifzug...

Vor ein paar Tagen flatterte eine Anfrage von Okiedog in mein Emailpostfach. Im ersten Moment war ich kurz vor löschen *wiefastimmer*, aber dann las ich die Email genauer und empfand sie doch als recht nett geschrieben und nicht so unpersönlich.

Nachdem ich mir die Internetseite anschaute, war ich quasi schon verliebt 
Wir ließen die Minzmopserin entscheiden welchen Wildpack Rucksack sie testen wollte...sie antwortete quasi nur mit *Roooaaarrr*, der Tiger!!!! :o)
Es handelt sich um eine Art Hartschalenrucksack mit Plüschohren, dadurch kommt dieser prima 3D-Effekt zustande *der auch die Minzmopserin total begeistert*
So wurde der Rucksack mit Proviant gefüllt und wir durchstreiften den Urwald...
Es machte unglaublich viel Spaß und der Rucksack ist auch wirklich federleicht, sodass wir ohne Probleme jeden noch so großen Maulwurfshügel erklimmen konnten :o)

Der Rucksack ist innen mit einem Netzeinsatz unterteilt und man kann sich auf einem Namensschild verewigen.
Die Minzmopserin ist nach unserer Testzeit auf jeden Fall schwer begeistert von ihrem neuen Rucksack und er wird fleissig bepackt und mitgeschleppt.

Wir lieben den Rucksack auch total und somit fällt auch unser Mama- und Papaurteil sehr gut aus...wir überlegen sogar ob wir noch den Trolley für die Minzmopserin bestellen...

Das einzige Manko (natürlich nur aus Mama- und Papasicht) sind die einfachen Gurte ohne Polsterung...aber mal ehrlich...keiner von uns packt doch Wackersteine in die Rucksäcke unserer Kinder :o) das meiste schleppen doch sowieso wir Mamas in unseren Riesentaschen umher :oD

Selbst hier hat okiedog eine Riesenauswahl, auch total schicke Wickeltaschen !!! 
Also schaut ruhig mal rüber, da ist nicht nur was für die Kleinen dabei :o)


Und wer dann auch noch fündig werden sollte, kann den Gutscheincode

Malimade123

auf das gesamte Sortiment von www.okiedog.de anwenden und bekommt ganze 15% Rabatt.     
(für die nächsten 3 Monate)


Vielen Dank nochmal an okiedog für diese tolle Chance zum Produkttest.

Gaaanz liebe Grüße eure
Mandy









Montag, 10. März 2014

Emily ist daaaaa :o)

Emil(y) ist DER neue Jackenschnitt von nEmadA. Und mit Freude habe ich mich wieder hinter meine Nähmaschine gepresst und habe für Bea probegenäht.
passend dazu noch eine neue Beanie und ein Halstuch in rot mit Sternchen
Die Jacke ist ein Allrounder und kann mit Zipfel- oder normaler Kapuze genäht werden, aufgenähten Taschen oder Einschubtaschen, mit oder ohne Ärmelbündchen...die Kombis sind schier unendlich :o)

Die Jacke war meine erste Feuerprobe zum Reißverschlusseinnähen und es klappte doch ganz gut...*puh*

Nun hat die Minzmopserin eine neue Übergangs-/Frühlingsjacke und endlich guckt auch mal die Sonne raus :o)
Es sind soooo viele schöne Beispiele entstanden, klickt euch doch mal bei Bea durch.
Und wenn ihr euch dann, so wie wir, in das Schnittchen verliebt habt und es unbedingt haben wollt, könnt ihr diesen ab sofort auch in ihren Dawanda-Shop erwerben.


Gaaanz liebe Grüße eure
Mandy


Und diesmal vergesse ich auch nicht zu verlinken :o)
Meitlisache
Kiddi Kram

Samstag, 8. März 2014

39 Wochen

Haaaaallllooooo Ihr Lieben 

ja...die Kleene...die bleibt derzeit noch im kuschligen, warmen und dunklen Kullerbauch 

Und ich gestehe, ich weiß selber nicht wie ich das finden soll?!?!

Einerseits kann ich jetzt einfach nicht mehr :o( 

Letzte Woche waren wir im Krankenhaus. Die Ärztin und auch die Kinderärztin wollten sich das Baby (wg. der kleinen Löchlein im Herzen) nochmal angucken und so wurden wir nochmal ultrageschallt. Ach, waren das prima Bildchen. Wir durften unheimlich süße, kleine Füßchen und Hände sehen ♥ Der Kopf war nur sehr schwer abbildbar, da die Kleene bereits supertief im Becken liegt (aber das habe ich auch schon gespürt)...Schmerzen beim Sitzen, beim Gehen, beim Liegen...wah...verrückt...

Aber alles tutti, wir dürfen ganz normal zur Geburt kommen :o)

Ihr merkt schon, mein Körper ist einfach nur noch ein großes Aua...allein meine Hüfte...sagen wir mal so, ich spüre sie und zwar den gesamten Tag und auch die ganze Nacht.

Hinzu kommt, ich/wir wollen die süße Maus nun auch endlich mal bei uns haben, angucken und bekuscheln.

Jetzt kommt aber mein andererseits...ich hab nen bissel Schiss :oD
Bei meinem letzten CTG am Freitag...meinte meine Frauenärztin doch tatsächlich zu mir..."Hmmm...tun die Wehen Ihnen eigentlich weh oder kommen Sie damit noch gut zurecht?!?" Watt?!? Klar, spüre ich die Wehen, aber die sind absolut nicht mit den Schmerzen zu vergleichen, die ich bei der Einleitung mit der Minzmopserin hatte. Also relax und abwarten :o)

Wie weit bin ich: 39+1
Bauchumfang: 108cm...und der Bauch ist nun auch schon jutt abgerutscht
Der beste Moment: viele, viele Küsse von der Minzmopserin auf meinen Kullerbauch und große Momente was unsere derzeitige Wohnsituation angeht *noch ein Grund mehr zum Hibbeln*
Ich vermisse: auf dem Bauch schlafen, normal Laufen, Hüpfen und Springen :o) oder mal auf´s Sofa plumpsen lassen :oD
Heißhunger: Bananensaft...und jetzt nicht lachen, aber ich brauche diese Kohlrüben (ihr wisst schon, diese die aussehen wie Erdbeeren und auch riechen wie Erdbeeren *einfach himmlisch*, aber schmecken wie Kohlrüben :o)
Wehwehchen: meine Hüfte :o(

Ich freue mich auf: 
noch mehr Sonne und auf baldige Spaziergänge mit meiner vierköpfigen Familie 

Weitere Kugelbauchberichte findet ihr hier: TheMamaAnna ,Wonni und Nadja.

Bei SabineMiss Shiva, und Mamahoch2 wird schon gekuschelt :o)

Nach einer Idee von L´inutile.


Gaaanz liebe Grüße
eure Mandy


Freitag, 28. Februar 2014

Wir können datt mit dem Karneval auch :o)

Naja, ich gebe zu...nein, können wir nicht :o) Aber unsere Kinder, die können und dürfen das auch!!!

Als ich den Anschlag im Kindergarten las, war ich erstmal geschockt. Was so bald schon...wie soll ich das noch schaffen?!?

Also erstmal die Minzmopserin gefragt als was sie sich gerne verkleiden möchte...nach einer großen Pause hieß es erstmal Pirat...hmm...und dann irgendwann die Erleuchtung...Yakari und Papa ist kleiner Donner :oD

Also schnell Stoff, Borte, kleine Trommel und Federschmuck hier bestellt und nochmal über Bea´s wahnsinnig vielseitiges Ebook B.C.Jogger gefreut.

Noch eine kleine Tasche dazu genäht...weil Madam braucht natürlich einen kleinen Beutel für jegliches Hab und Gut. 

Die Minzmopserin wollte ihr Kostüm garnicht mehr ausziehen und zum Glück hatte sie ihre Androhung, dass Papa kleiner Donner sein soll auch schon vergessen *sein Rücken dankt* :o)







Die Hose konnte ich im Originalzustand lassen und das Oberteil habe ich im Halsausschnitt einfach mit dem Fransenbeleg versäubert. Unten einfach den Saum spitz zulaufen lassen und auch hier die Fransen reingeschnippelt. Noch ein kleiner Gürtel mit Borte und Fransen und fertig :o)

Den Beutel habe ich frei nach Schnauze genäht und auch hier mit einem Fransenbeleg versäubert. Die Borte mit KamSnaps befestigt und fertig ist die kleine Tasche für Luftschlangen und Indianertrommel.

Ich finde man sieht ihr die große Freude richtig an und ich war echt glücklich als sie am Abend meinte, dass sie das Kostüm morgen auch wieder anziehen möchte :o)

Gaaanz liebe Grüße eure 
Mandy